Skip to content

Optimierung der Beleuchtung

Die Optimierung der betrieblichen Beleuchtung bzw. des Lichtkonzeptes kann den Stromverbrauch reduzieren und neben den positiv, ökologischen auch finanzielle Auswirkungen haben….

Beschreibung

Optimierung der Beleuchtung

Einfluss auf Emissionskategorien
2.1 Elektrizität

Informationen zur Maßnahme

Die Optimierung der betrieblichen Beleuchtung bzw. des Lichtkonzeptes kann den Stromverbrauch reduzieren und neben den positiv ökologischen auch finanzielle Auswirkungen haben. Dazu gehören die optimierte Nutzung von Tageslicht, der Ersatz ineffizienter Leuchtmittel (Glühbirne, Leuchtstoffröhre, etc.) durch LED oder auch eine Beleuchtungssteuerung (Abschaltung, Dimmen) durch Bewegungsmelder oder Präsenzmelder.

Reduktionspotenzial

  • Energieeinsparung Leuchtstoffröhre → LED: bis zu 55 %1
  • Energieeinsparung Glühbirne → LED: bis zu 90 %2
  • CO2e-Einsparpotenzial pro Jahr bei LED (9 Watt) vs. Glühbirne (60 Watt) bei Strommix in D 2021 (420 g/kWh): 535,5 kg CO2e (10 Stück, 250 Arbeitstage, 10 h Leuchtdauer pro Tag)3
  • weiterhin Kostenminderung durch reduzierten Stromverbrauch, daher auch relevant für Ökostrom
  • zusätzlich geringerer Wartungsaufwand und längere Lebensdauer
  • Analoge Reduktionspotenziale für Beleuchtungssteuerung durch Bewegungs-/Präsenzmelder

Praktische Schritte zur Umsetzung

  1. Übersicht über installierte Leuchtmittel an Arbeitsplätzen, in Produktionshallen, Büros, Lagerhallen und Außenbereichen schaffen, ggf. Hausmeister bzw. Gebäudemanagement einbinden
  2. Vergleichsrechnung für Kosten- und Emissionseinsparungen erstellen
  3. Auswahl geeigneter LED-Lampen unter Berücksichtigung der Anforderungen hinsichtlich Einsatzbereich, Arbeitsschutz (siehe DIN EN 12464-1), Einsparungen und Kosten, etc. unter Inanspruchnahme einer professionellen Lichtplanung
  4. Beschaffung und Installation der neuen Lampen
  5. Einsatz von Präsenzmeldern zur Vermeidung unnötiger Beleuchtung
  6. Evaluierung der Optionen zur Einbindung von Tageslicht, ggfs. durch Lichtschächte (Umbau / bei Neubau), Rollos / Jalousien, Reflektion von hellen Wandfarben reflektieren, Vermeidung großer (dunkler) Möbel neben Fenstern

Aufwand & Kosten

  • Wirtschaftlichkeit von Investitionen in Beleuchtungsanlagen hängt stark vom Alter und technischem Zustand der Bestandssysteme ab, je älter und ineffizienter die Systeme, desto schneller rentiert sich die Investition
  • Kosten für Anschaffung und Umbau der Beleuchtung
  • Amortisationszeit von LEDs und Bewegungs-/Präsenzmeldern beträgt durch signifikante Energieein­sparung oft nur wenige Jahre

Hürden bei der Umsetzung

Die Wirtschaftlichkeit von Investitionen in Beleuchtungsanlagen hängt stark von Alter und vom technischen Zustand der Bestandssysteme ab.

Unser Best Practice

Unternehmensbranche: Dienstleistungsunternehmen, Handel, Produzierendes Unternehmen

Thema: Elektrizität

Schlagwörter: Optimierung der Betriebsbeleuchtung oder des Beleuchtungskonzepts

Name und Tätigkeit

Das Congress Center Böblingen / Sindelfingen ist auf die Organisation und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen, Tagungen, Messen und Kongressen sowie auf die Vermietung von Flächen an Gastveranstalter spezialisiert. Seit 2014 verfolgt das Congress Center Böblingen/Sindelfingen ein Nachhaltigkeitskonzept. Modernste Technik senkt den Energieverbrauch, große Fensterflächen reduzieren den Bedarf an künstlichem Licht. LEDs und Bewegungsmelder steigern die Effizienz und sparen Strom.

Umgesetzte Maßnahmen

Das Congress Center Böblingen/Sindelfingen (CCBS) setzt entschlossen auf Nachhaltigkeit. Die Treibhausgasbilanz von 2022 zeigt unser Bestreben für eine treibhausgasneutrale Veranstaltungswirtschaft. Die Kongresshalle Böblingen, die Stadthalle Sindelfingen und der Festplatz Flugfeld sind bereits auf Ökostrom umgestellt. Unser Ziel für die Zukunft: Weitere Reduzierung der Scope 2 Werte (Strom & Wärme) und CO2-Vermeidung. Wir rüsten schrittweise auf LED-Technik in allen Bereichen um, führen energetische Sanierungen und Fassadenerneuerungen durch, schließen uns ans Fernwärmenetz an und ergreifen weitere Maßnahmen. Auch der Einsatz von Bewegungsmeldern in öffentlichen Bereichen sowie Büroräumen wird stetig ausgebaut. Unsere Maßnahmen erstrecken sich über das gesamte CCBS und zeigen unser Engagement für eine grünere Zukunft in der Eventbranche.

Tipps und überwundene Herausforderungen

Die Umsetzung gestaltet sich anspruchsvoll, da es nicht nur um technische Maßnahmen geht, sondern um einen ganzheitlichen Unternehmensprozess.

Die CCBS fördert das Umweltbewusstsein der Mitarbeitenden, setzt auf Ökostrom, Fernwärme, Recycling und virtuelle Rundgänge zur Reduzierung von Anreisen. Die Zusammenarbeit mit Städten und Region stärkt das nachhaltige Engagement. Ziel ist es, schrittweise klimaneutral zu werden und umweltschonende Veranstaltungen zu ermöglichen.

Reduktionswirkung

Leider wurden keine konkreten Messungen oder Angaben zur eingesparten Menge gemacht. Aufgrund fehlender Daten liegen keine absoluten oder relativen Kennziffern vor. Es existiert kein vorheriger Ist-Wert, der als Grundlage für einen Vergleich dienen könnte.